Studio54-Uö
 

    Aktuelles

    Erotische Märchen

    Wer am 14. März um 19.00 zur Veranstaltung in den Kulturtreff Unteröwisheim kam, hatte Mut. Und Vertrauen, dass das Studio 54, sonst eher bekannt und berühmt für seine Theateraufführungen, sich keinen Fehlgriff leisten würde. Und in der Tat, diesmal war alles anders: Begrüßung mit kostenlosem Sekt oder anderen Getränken, charmant serviert von adrett angezogenen Damen, die sonst eher auf der Bühne zu bewundern sind. Und ein Raum, dezent, aber stilvoll geschmückt, der neugierig machte auf das, was da angekündigt war. Und dann begannen sie, die erotischen Märchen, worunter sich nur wenige etwas vorstellen konnten. Aber Märchen sind mehr als Grimm. Und ursprünglich wurden sie auch nicht für Kinder, sondern für Erwachsene erzählt. So brachte Märchenerzähler Norbert Bögle, im Kraichtal kein Unbekannter, mit seinen Märchen aus aller Welt die Zuhörer immer wieder zum Staunen und Schmunzeln: Wie ein Mönch die Freuden der Liebe entdeckt, ein argloser Schuster sein sündiges Herz in der Wüste reinigt, oder von einem Narr, dessen Dummheit geradezu zum Himmel schreit. Märchen aus der Welt der Erotik, ungewohnt, aber nicht anrüchig und immer mit feinem Humor gewürzt.
    Es waren aber nicht nur die Märchen, die, bravourös vorgetragen, die Zuhörer entzückten. Auch Multi-Instrumentalist Matthias Graf aus Karlsruhe, ein Meister seines Fachs, gab dem Abend einen würdigen Rahmen. Einmalig, wie er die Protagonisten auf seinen Instrumenten wieder lebendig werden ließ: Den Narr, der im Morgennebel verschwindet und den Weg zum Himmel sucht. Den Pflüger, der von keinem Arbeitsamt vermittelt wird, wie er sich verausgabt, so dass er drei Wochen zur Erholung braucht. Oder den Bauern, der sich unglücklicherweise unter das Bett eines Brautpaars verirrt.
    Doch auch für das leibliche Wohl war gut gesorgt. Kleine Häppchen, liebevoll zubereitet und präsentiert, sorgten dafür, dass es ein rundum gelungener Abend wurde und alle begeistert nach Hause gingen. Ein erneuter Höhepunkt im Kulturtreff. Wohl dem, der ihn genießen konnte.

     


     

    Also Leute.....,
    wer Lust hat bei uns mitzuwirken, sich auszuprobieren,
    sich verwirklichen will, sendet uns eine Nachricht (Kontakte)


    Übrigens,
    nicht nur Schauspieler sind bei uns willkommen;
    ob Regie, Beleuchtung, Bühnenbau und vieles Mehr,
    oder einfach nur dabei sein.